Sie sind nicht angemeldet.

Die A3Q-Kalender 2019 sind jetzt bestellbar    ----KLICK----    

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 312

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 487 / 487

  • Nachricht senden

41

Thursday, 1. February 2018, 18:06

Hier ein kurzes Feedback zum "Battery Sense" von Ctek.
Seit 14 Tagen habe ich 2 Systeme verbaut. Eines im Wagen meiner Frau und eines im S3.
Meine anfängliche Ungeduld und Skepsis hat sich gelegt. Offenbar brauchen die Systeme einige Tage und Fahrzyklen um korrekt zu funktionieren. Wir haben unsere Autos in unserer Tiefgarage gegenüber voneinander abgestellt, was mir ein Auslesen der Daten des Wagens meiner Frau im "Vorbeigehen" erlaubt. Es dauert weniger als 1 Minute. Mittlerweile habe ich von beiden Fahrzeugen eine schöne Kurve und die Gewissheit, dass die nun schon wieder 5 Jahre alte Batterie des Wagens meiner Frau in gutem Zustand ist. Die Batterie im S3 wurde erst vor 6 Monaten auf Garantie erneuert und ist ebenfalls top. Was man jedenfalls sehr gut sehen kann, ist der defizitäre Kurzstreckenbetrieb. Am Ende der Woche ist der Ladezustand auf 79 bzw. 80% Prozent gefallen. Nach 30 Minuten durchgehender Fahrt sind die Batterien wieder voll.
Ich finde die Systeme praktisch und informativ. Zu verbessern ist aber auf jeden Fall die App.
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paramedic_LU (01.02.2018), Putzteufel (01.02.2018), coolhard (25.04.2018)

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 924

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 625 / 533

  • Nachricht senden

42

Wednesday, 25. April 2018, 13:53

So ganz verstehe ich noch gar nicht wieso ihr lieber direkt an der Batterie laden wollt? In Autos mit Batteriemanagement soll man ja sogar an den dafür vorgesehenen Polen laden und nicht direkt an der Batterie. Klar hat der A3 kein Batteriemanagement aber trotzdem sehe ich da keinen Nachteil und das Laden über die Motorhaube, sogar mit rausgelegtem Kabel durch den Motorhaubenschlitz ist viel einfacher als über den Kofferraum.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

coolhard (25.04.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher