Sie sind nicht angemeldet.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »larsberghahn« ist männlich
  • »larsberghahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 19. Januar 2009

Aktuelles Auto: A3 3,2L quattro DSG

Postleitzahl: bei Blomberg

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. März 2018, 18:09

DSG geht auf Leerlauf sobalt der Motor warm wird

Hallo,

ich war nun schon eine Weile nicht mehr hier aktiv und melde mich zurück mit einem technischen Problem bei
dem ich aktuell Ratlos bin.

;ein 2003er A3 3,2 Quattro mit DSG hat bei aktuell 180000km ein neues plötzlich aufgetauchtes Problem.
Ich habe schon das halbe Internet durchforstet und dieverse Tests durchgeführt um der Sache auf die Spur zu kommen.
Bisher habe ich ein paar Anhaltspunkte, aber bevor ich jetzt blind in die Beschaffung und tauschaktion gehe...

Ersteinmal zum Problem.
Auf der Fahrt morgends zur Arbeit funktionierte alle anz normal für ca. 10km gemischte Stadt und überlandfahrt.
Dann musste ich an einer T-Kreuzung anhalten und als ich wieder anfahren wollte drehte der Motor frei hoch.
Die MKL war an und das D auf dem Schalthebel blinkte. Ich habe dann reflexartig auf P gestellt und wollte wieder auf D
in der Hoffnung, das ich dann von der Kreuzung komme aber jetzt kam ich noch nichteinmal mehr von der P-Stellung weg.
Ich habe den Wagen mehrmals neu gestartet aber keine Änderung. Nachdem ich ein Paar Autos vrobeigeleitet hatte habe ich
mich am Sicherungskasten im Motorraum versucht. Ich habe F13 (lt. Handbuch für das Automatikgetriebe zuständig) gezogen
und überprüft. War heile also wieder eingesteckt. Als ich danach den Wagen gestartet habe konnte ich von P auf D wechseln.
Aber fahren wollte er nicht. Sofort fing im Tacho auch wieder die Ganganzeige an zu blinken.
Wieder auf P und schon ging er auch nicht wieder von P weg. Ich habe dann gedacht, schiebstn erstmal hier weg weil im
Beruftsverkehr auf ner Kreuzung kommt nicht so gut. Also die Prozedur mit der Sicherung wiederholt. Angelassen, auf D und
direkt Gas gegeben. Diesmal machte er einen Satz nach vorne und dann war er wieder im Leerlauf.
Mit dem gewonnenen Schwung habe ich es zum Glück bis auf einen Schotterparkplatz geschafft.

Danach konnte ich zum Glück ersteinmal mit einer Mitfahrgelegenheit zur Arbeit weiter. Abends nach der Arbeit dann wieder
zurück zum Auto. Angelassen und siehe da, alles normal (Nur die MKL blieb an). Der Verkehr war gering also auf gut Glück
erstmal los richtung Zuhause. Das ging auch einwandfrei, nichts auffälliges am Schaltverhalten etc.

Dann wollte ich direkt mit VCDS den Fehlerspeicher ausgelesen. Dabei viel mir direkt auf, dass ich NUR mit dem Motor und dem
Getriebesteuergerät kommunizieren konnte. (Fehler: Steuergerät antwortet nicht) Das war vor ca. 6 monten nicht so, da kam ich
noch an alles ran. Im Motorsteuergerät lag der Fehler:
28773 - Steuergerät für Getriebe
U0101 - 008 - keine Kommunikation - Sporadisch - Warnleuchte EIN
18032 - Anforderung Fehlerlampe ein
P1624 - 008 - aktiv

Im Getriebesteuergerät folgendes:
00653 - Plausibilität Wählhebel/Getriebe
004 - kein Signal/Kommunikation - Sporadisch - Warnleuchte EIN
28775 - Wählhebel
U0103 - 000 keine Kommunikation - sporadisch - Warnleuchte EIN
18262 - Datenbus-Antrieb
P1854 - 000 - Hardware Defekt - Sporadisch - Wanrleuchte EIN
18288 - Datenbus
P1880 - 000 - fehlende Botschaft vom Diagnose Interface-SG - Sporadisch
18082 - Datenbus Antrieb
P1674 - 000 - unplausible Botschaft vom Kombiinstrument - Sporadisch
18261 - Datenbus-Antrieb
P1862 - 000 - fehlende Botschaft vom Kombiinstrument - Sporadisch
18261 - Datenbus Antrieb
P1853 - 000 - unplausible Botschaft vom ABS-Steuergerät - Sporadisch
18260 - Datenbus-Antrieb
P1852 - 000 - unplausible Botschaft vom Motorsteuergerät - Sporadisch

Anscheinend hat das Getriebe Probleme mit diversen anderen zu sprechen wärend das Motorsteuergerät nur nicht
mit dem Getriebesteuergerät sprechen konnte. Und nebenbei das Problem, das ich mit der Diagnose nur an die beiden komme.

Ich habe dann den Luftfilterkasten ausgebaut und den Stecker vom DGS abgemach. Die Kontakte sahen ersteinmal gut aus,
ein bisschen gepustet und gewackelt und wieder angesteckt. Dann alle Fehler (nur in Motor und Getriebestg.) gelöscht und wieder
alles zusammengebaut. Dann bin ich heute ein bisschen rumgefahren. Ob es was damit zu tun hat weis ich nicht, aber die
Kühlwassertemperatur stand bei ca. 70Grad da ging er bei 100kmh weder in den Leerlauf. Gleiches geblinke dabei.
Ich habe mich dann direkt nachhause ziehen lassen und als ich auf P stellte ging er da auch nicht wieder weg.

Nach ca. 2 std. Habe ich ihn dann wieder angelassen und siehe da, alles funktioniert. Dann habe ich im Netz etwas über
dem Temperatursensor gelesen der im DGS die Kupplungstemperatur misst und über Block 019 gelesen werden kann.
Also Diagnose dran und Auto laufenlassen. Der Sensorwert lag zu Beginn bei 32Grad.
Im Standgas hat es natürlich eine weile gedauert bis er warm wurde. Ich habe zwischendurch mal mit dem linken Fuß auf der Bremse
die Kupplung ein bisschen arbeiten lassen und der Temperatursensor hat dies auch sauber angezeigt und dann,
bei ca. 90Grad Kühlwassertemperatur war das Problem wieder da. Bis dahin hatte ich keine Einträge im Fehlerspeicher und ab
da wieder so wie oben beschrieben. Kupplungstemperatur lt. Anzeige 58Grad also ok. Somit würde ich den Tmeperatursensor auch
ausschliessen?

Ob das Problem nun wirklich Termisch ist oder nicht steht natürlich nicht zu 100% fest. Liegt aber irgendwie nahe.
Kann evtl. auch das Diagnoseinterface schuld sein und durch behinderung der Kommunikation dazu führen, dass
das Getriebe aussteigt? Ich las darüber.
Das Getriebeöl wurde vor 10 Jahren und 120000km gewechselt, mal angenommen der Ölstand wäre zu gering, gibt
es da einen extra Sensor für oder kann mein Fehler damit zusammenhängen?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar und aktuell auch noch motiviert weiter zu suchen bevor
ich zum :) fahre. Mit derartigen Problemen wird dann wieder nur alles mögliche getauscht...

MFG Lars

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 791

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 889 / 1296

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. März 2018, 19:48

Ich reagiere jetzt ersteinmal auf die blinkende -D- Anzeige.

Das soll Software Shift- Lock bedeuten.
Das kann vom Fahrer unbewusst hervorgerufen werden.Die Beanstandung lautet dann meist: Das Fahrzeug hat sporadisch keinen Antrieb.
Erst wenn der Fahrer die Bremse erneut betätigt,wird die Funktion abgeschaltet und das Fahrzeug hat wieder wie gewohnt Antrieb.

Blinkendes -D-sei eine Störung-Eigendiagnose.Leider hier im SelbstStudienProgramm (SSP386) nur die Empfehlung ,den Service Partner aufzusuchen.
Notlaufprogramm:

Teilgetriebe 1 in Ordnung,Teilgetriebe 2 abgeschaltet.Es werden nur noch die Gänge 1 und 3 geschaltet,MIT Zugkraftunterbrechung.Keine Rückwärtsfahren möglich.
Teilgetriebe 2 in Ordnung,Teilgetriebe 1 abgeschaltet. Es wird nur der 2.Gang geschaltet,der in diesem Fall auch zum Anfahren dient.Keine Rückwärtsfahrt möglich.

Vielleicht helfen diese Hinweise zur Eingrenzung.

  • »larsberghahn« ist männlich
  • »larsberghahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 19. Januar 2009

Aktuelles Auto: A3 3,2L quattro DSG

Postleitzahl: bei Blomberg

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. März 2018, 20:05

Hallo,

ersteinmal danke für die Antwort.
Das mit dem Blinken am Schalthebel direkt scheint immer die jeweile stellung zu betreffen wo der Hebel gerade steht.
Wenn er auf P steht blinkt das P. Wenn der Fehler da ist auch direkt nach dem anlassen.

Wenn der Fehler einmal da ist, dann fährt er nicht auf D und auch nicht auf R.
Im normallfall, also wenn der Fehler nicht da ist, hört man das Getriebe beim wechsel von D auf R
ja immer auch arbeiten. Wenn der Fehler erstmal da ist hört man davon garnichts.
Ich habe das ganze zuhause unterm Carport im Stand mehrmals duruchgespielt.

Wenn der Fehler einmal da ist kann ich machen was ich will, ich bekomme ihn nicht weg.
Dabei habe ich mehrmaliges Neustarten, Wackeln an Kabeln etc. probiert.
Erst nach einer Weile z.b. 2std. geht wieder alles.
BTW. ich werde morgen mal den Fehler provozieren und dann im warmen Zustand die Batterie
ab/anklemmen und gucken ob es dann auch im warmen Zustand geht oder nicht... könnte vielleicht
zu neuen Erkenntnissen führen oder?

Aktuell gehe ich davon aus, das die Kommunikation zum Getriebe irgendwie zusammenbricht.
Entweder weil das Getriebe irgendein Problem hat und sich "abschaltet" oder weil das Diagnose STG
evtl. ein Prpblem hat. Dieses würde ich der einfachheit halber wahrscheinlich als erstes auf Verdacht tauschen.

Achso, wenn der Fehler da ist kann ich mit der Diagnose weiterhin die Messwerte aus dem Getriebe auslesen...

Wie gesagt, ich bin für jeden Hinweis Dankbar also immer raus damit ... :thumbsup:

MFG Lars

xyiaan

SchraubdichSchlau

  • »xyiaan« ist männlich

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Aktuelles Auto: Audi A3 8PA 3.2 Alpina B10 4.6V8 Mini Clubman SD

Postleitzahl: 56567

Wohnort: Neuwied

Danksagungen: 4 / 2

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. März 2018, 21:21

Den Ölstand kannst du mit VCDS prüfen, dafür muss es aber eine gewisse Temperatur haben.
Warum ist der letzte Ölwechsel solange her? Das Öl wird laut Audi alle 60.000km gewechselt, selbst das wäre mir schon zuviel.

  • »larsberghahn« ist männlich
  • »larsberghahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 19. Januar 2009

Aktuelles Auto: A3 3,2L quattro DSG

Postleitzahl: bei Blomberg

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. März 2018, 22:56

Tja, gute frage. Ich wechsel einmal im Jahr das Motoröl selber.
Zuerst Mobil 1 jetzt immer Addinol. Getriebeöl habe ich einmal
wechseln lassen, aber seitdem hat er keine Werkstatt mehr gesehn.
Aufgrund der Rasselnden Steuerkette hab ich immer gedacht er machts
eh nicht mehr lange. Die ist bei 49000km neu gekommen rasselt aber
ab 100000km doch ganz schön aber auch unverändert.

Aber wie ich den Ölstand vom Getriebe mit vcds prüfe würde mich interessieren.
Ich kenne nur die Variante das manuell am Getriebe zu machen.
Ich habe leider keine Hebebühne zuhause und das Wetter ist für unterm offenen
Carport auch nicht so zuträglich imo...

Mit freundlichen Grüßen Lars

  • »larsberghahn« ist männlich
  • »larsberghahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 19. Januar 2009

Aktuelles Auto: A3 3,2L quattro DSG

Postleitzahl: bei Blomberg

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. März 2018, 12:30

Hallo,

soo heute nochmal probiert. Im kalten Zustand funktioniert alles.
Ein bisschen rumgefahren und und unterm Carport im Standgas laufenlassen, Schalthebel auf N.
Als die Kühlwassertemperaturanzeige knapp über 90 ging fing das N an zu blinken und auch im
FIS unten die Gangwahlanzeige war weg. Auf P gestellt und dann geht er dort nicht mehr weg.
Also Ausgemacht, Batterie abgeklemmt. Gewartet, wieder dran und angelassen.
Ähnlich dem Effekt wie beim ziehen der Sicherung F13 hatte ich noch kurz die Gelegenheit den
Wählhebel auf D zu stellen aber dann wars auch gleich wieder vorbei...

Jetzt habe ich wohl ein Kurzstreckenfahrzeug...

Wie gesagt, für weitere Ideen bin ich offen...

MFG Lars

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 791

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 889 / 1296

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. März 2018, 12:49

Software Shift-Lock:
Je nachdem,in welcher der drei Wählhebelstellungen der SW-ShiftLock ausgelöst wird,blinkt die entsprechende Wählhebelstellung.Zitat SSP.

Daß der Motor ausgeht,bedeutet allerdings auch ,daß die Steuergeräte KEINEN Notlauf bereitstellen (können),also eine etwas komplexere Situation.

Vor einem Werkstatt Auftrag besser alles diskutieren ,als einen Pauschalauftrag erteilen,aber wer macht das bei Audi schon... :)


PS: sämtliche elektrische Verbindungen zum DSG/MStg usw sind bereits auf Intaktheit und Leitfähigkeit überprüft ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »earlgrey« (18. März 2018, 12:51)


coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 7 045

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 645 / 873

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. März 2018, 13:04

Du hattest doch schon den Temperaturgeber des DSG in Betracht gezogen, wie wäre der Ansatz diesen zu tauschen. So wie es aussieht passiert das ja erst in betriebswarmen Zustand, oder?

Andererseits, könnte ggf. die Schaltkulisse einen Platinen Hau haben, bzw. die gesamte Schaltkulisse LL bezogen ausgenudelt sein.
Ich meine das hatten wir im R32 schon Mal bei Alex R32.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »coolhard« (18. März 2018, 13:07)


  • »larsberghahn« ist männlich
  • »larsberghahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 19. Januar 2009

Aktuelles Auto: A3 3,2L quattro DSG

Postleitzahl: bei Blomberg

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. März 2018, 13:22

Hallo,

@earlgrey:
Der Motor geht nicht aus, der läuft weiter. Dreht aber halt frei hoch weil das Getriebe beide Kupplungen offen hat.

Der Temperatursensor war mein grösster Anhaltspunkt. Allerdings hat er über die Diagnose ja saubere Werte geliefert
solange das Auto fuhr und auch noch in dem Moment wo der Fehler auftrat. (Im Ausgangspost beschrieben)
Deshalb die Frage ob er dennoch die Fehlerursache sein könnte.
Den Sensor auszubauen macht man ja auch nicht mal eben, ich habe ja bereits geguckt, aber da ist einiges
wegzubauen bis man da drankommt und bei dem Wetter krieg ich das zuhause nicht fertig.

Einen Wackelkontakt an einem Steckverbinder, dazu habe ich diverse Verbingungen gesichten/neu gesteckt
und danach wieder probiert. Ich glaube dann wäre das Problem nicht so präzise auf dem Wamrlauf zurückzuführen
und wäre sporadischer.

Das Problem kam wie aus dem nichts und ist seitdem zu 100% reproduzierbar vorhanden...

Ich wäre auch dankbar zu Hinweisen was dazu führen könnte, das sich das DSG im warmen Zustand abschaltet.
Bzw. auch wie es dies tut. Und warum nirgends steht warum es dies getan hat. Oder was ich übersehen habe.

MFG Lars

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 2 986

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 645 / 91

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. März 2018, 13:41

Bitte das dickes Massekabel unter dem Luftfilterkasten prüfen und Kontakte reinigen.

Welche Spannung hast du bei laufendem Motor an der Batterie, im Motor- und Getriebestg?

  • »larsberghahn« ist männlich
  • »larsberghahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 19. Januar 2009

Aktuelles Auto: A3 3,2L quattro DSG

Postleitzahl: bei Blomberg

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. März 2018, 19:14

Der Ansatz gefiel mir gut. Ich habe diverse Spannungen per Diagnose und mit dem Messgerät kontroliert.
Die Spannung liegt überall bei 14.3V. Das Massekabel unter dem Luftfilterkasten sieht an sich gut aus. Ich
habe die Schrauben nochmal ein wenig nachgezogen aber die sind schon kurz vor knapp.
Ich habe dann einfach zusätzlich ein geregeltes 20A Netzteil angeschlossen und die 50A Sicherung des Kühlergebläses
abgeschraubt um sicherzustellen, dass zumindest dadurch die Spannung nicht belastet wird.

Dann habe ich das Auto im Standgas laufen lassen, Getriebe funktionierte. Aufgrund des scharfen Windes habe ich mich
dann erstmal vor den Kamin begeben :D
Als ich wieder zum Auto bin war der Fehler schon wieder da. Getriebe stand auf und N blinkte, Azeige im FIS war weg.
In dem moment stand die Kühlwassertemperatur bei knapp über 90.

Ich könnte jetzt direkt am DSG mal versuchen die Spannung abzugreifen und mit einem Oszilloskop protokollieren
aber bis ich das aufgebaut habe... Damit der Motor läuft muss ja der Luftfilterkasten mit dem LMM wieder rein...

Kann ich das Spannungsthema schon abschliessen oder macht es sinn mal eine zusätzliche "provisorische" Masseverbindung
herzustellen?

MFG Lars

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 791

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 889 / 1296

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 18. März 2018, 19:25

Nur die Schrauben anziehen muß nicht reichen ,lieber reinigen und mit Kontaktspray oder ein wenig Kupferpaste versehen. Dann sollte das wohl
abgehakt sein. Laufen muß der Motor auch ohne LMM ,es wird nur nichts korrekt geregelt.

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 2 986

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 645 / 91

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 18. März 2018, 19:41

Genau Reinigen ist wichtig.

Im Falle des Ausfalls kommst du dann abermals schwierig in die Steuergeräte?
Falls ja dann ist dein Boardnetz STG defekt.

  • »larsberghahn« ist männlich
  • »larsberghahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 19. Januar 2009

Aktuelles Auto: A3 3,2L quattro DSG

Postleitzahl: bei Blomberg

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 18. März 2018, 20:06

Ok, das mit der Masseverbindug werde ich morgen nochmal genauer prüfen.

Aber, mir ist gerade eingefallen, dass ich noch ein Bordnetzsteuergerät habe und ich habe es gefunden.
vor ein Paar Jahren ist mal der Scheibenwischer ausgefallen da hatte ich das bei ebay bestellt und dann
noch bevor es ankam herausgefunden, dass nur der dünne LIN-Bus draht zum Scheibenwischer
irgendwo Drahtbruch hatte.

Die Nummer die dort drauf steht lautet: 8P0 907 279A
Ich bin mir zwar nicht sicher ob es ok ist aber ich könnte es doch ohne Risiko mal einbauen oder?
Kann ein defektes Bordnetzsteuergerät zu meinem DSG-Problem führen?

MFG Lars

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 2 986

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 645 / 91

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 18. März 2018, 20:22

Das BordnetzSTG kann alles beeinflussen aber erstmal das Massekabel reinigen.

  • »larsberghahn« ist männlich
  • »larsberghahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 19. Januar 2009

Aktuelles Auto: A3 3,2L quattro DSG

Postleitzahl: bei Blomberg

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

16

Montag, 19. März 2018, 20:42

Nabend,

soo, es geht weiter. Ich habe das Massekabel gegen ein
neues getauscht. Aber auch das alte sah noch ziemlich gut aus.

Gleichzeitig habe ich auch das Bordnetzsteuergerät getauscht.
Per Diagnose erreiche ich dennoch nur Motor und Getriebe.

Dann im Standgas laufen lassen. Als er nach 30min warm war
wieder das gleiche Spiel...

In dem moment kann ich aber immernoch Werte des Getriebes
auslesen. Diverse Stellwerte zappeln leicht also aktualisieren sich.
Aber jetzt kommts. Die zwei Spannungsanzeigen in den
Getriebemesswertblöcken stehen bei 0,00V
Desweiteren blinkt in Messwertblock 1 in den ersten beiden
welche Bremslichtschalter und Bremstestschalter heissen
das Wort Bremse
und das dritte flackert willkürlich zwischen PN aktiv/PN deaktiv
Wobei ich denke das sind nur folgefehler.

Weitere Ideen?

Mit freundlichen Grüßen Lars

coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 7 045

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 645 / 873

  • Nachricht senden

17

Montag, 19. März 2018, 21:48

Bremslichtschalter austauschen, bzw. Zuleitung prüfen ,kann sein der hat nen Hau und durch falsche Signalgebung wird die Weiterfahrt unterbrochen.

  • »larsberghahn« ist männlich
  • »larsberghahn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 19. Januar 2009

Aktuelles Auto: A3 3,2L quattro DSG

Postleitzahl: bei Blomberg

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

18

Montag, 19. März 2018, 22:34

Hallo,

dass das Problem vom Bremslichtschalter kommt kann
ich mir irgendwie nicht vorstellen. Das Problem tritt nach 30min auf wenn
das Auto steht ohne das ich drinsitze. Genauso bei 100kmh im Rollen
und im Stand wenn ich auf der Bremse stehe. Sicher ist, das es immer
auftritt sobald der Karren warm ist.

Ich werde das natürlich prüfen, ich denke es sollte reichen ihn einfach abzustöpseln
und zu beobachten ob das verhalten sich ändert oder?
Aber ich fürchte doch eher das irgendwas im Getriebe selber
dazu führt...

MFG Lars

coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 7 045

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 645 / 873

  • Nachricht senden

19

Montag, 19. März 2018, 23:00

ich kann mir alles vorstellen, das haben die Erfahrungen der letzen 10 Jahre gezeigt, welche Kleinigkeiten manchmal gravierende Auswirkungen haben. Der Schalter kostet doch nix, da mach ich nen neuen rein, Leitungen prüfen und gut iss.
Gerade wenn warm, kann das genau dann erst auftreten.
Wenn das Steuersystem erkennt, Bremse was nicht o.k. geht der ggf. von einem eklatanten Bremsschaden aus und geht in Notprogramm.

El Manu

Soundfanatiker

  • »El Manu« ist männlich

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 31. Mai 2017

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2

Wohnort: Hechingen

Danksagungen: 34 / 69

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 20. März 2018, 07:50

Würde ich auch empfehlen, den Bremslichtschalter zu tauschen. Der hatte bei mir schon in anderen Fahrzeugen für lustige Probleme gesorgt mit ABS, ASR und ESP.
Bei Automatikautos macht es ja Sinn bzgl. Leerlauf.
Audi TT 3.2 Roadster -customized-
Mercedes C180 Kombi