Sie sind nicht angemeldet.

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich
  • »quattrofever« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 080

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: VW T4 Caravelle, Audi S6 (4G) Avant 4.0 TFSI, Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 859 / 807

  • Nachricht senden

701

Mittwoch, 4. Januar 2023, 10:15

Bezüglich des Hinweises nur die ESDs zu tauschen, dies verändert mit Sicherheit die Optik, klanglich wird es sicher nicht viel verändern, was dann ja genau das ist was du möchtest Andreas. Auch in Foren schreiben sie, dass der meiste Klang, damit auch Dröhnen wenn es zuviel wird, vom Mittelschalldämpfer kommt. Das Tauschen der ESD wird somit so gut wie nur die Optik verändern. Ein Hinweis darauf gibt auch der Aufbau meiner vorherigen ESD, an denen sieht man, dass die bereits für eine 4 Rohranlage vorbereitet sind, jeder ESD hat bereits den zusätzlichen Ausgang eines weiteren Endrohres, was die These von oben stützen dürfte, da dann der ESD im Inneren gleich sein wird.
Zwei Bilder dazu habe ich euch angefügt (Bild 1 & Bild 2).

Was Andreas dann noch meinte, was uns aufgefallen ist, ist der Unterschied am MSD. Der S4 MSD hat 2 Rohre die in den Mittelschalldämpfer münden und aus dem auch wieder zweiflutig herauskommen. Der A4 MSD weist vor dem Eingang in den MSD ein zusätzliches "Modul" auf, welches rechteckig und etwas flacher ist (Bild 3 bis 7). Beim Reinschauen in den Bereich ist zu erkennen (Bild 8 & 9), dass es sich hierbei um eine Verbindung der zwei Abgasrohre handelt, die damit in einem "leeren, rechteckigen" Raum verbunden sind und dann kurz vor dem MSD wieder in zwei einzelne Rohre münden.
Wir vermuten, dass dies den V6 Klang vom Motor etwas nehmen und hierdurch ein komfortableren Klang erzeugen soll. Da aber X-Pipes oft zur Lautstärkenveränderung oder auch Leistungserhöhung genommen werden, hier aber etwas Ähnliches beim Modell mit weniger Leistung und Klang verbaut wurde, vermuten wir dass es kein X-Pipe Einfluss haben wird und es vermutlich nur den etwas sportlicheren V6 Klang dämpfen soll, der nun auch bei mir mit den S4 MSD/ESD mehr zum Vorschein kommt (was auch nur an der höheren Lautstärke liegen kann, meiner Meinung nach aber eben auch von diesem nicht vorhandenen Element kommt). Gerne können wir hierüber gemeinsam rätseln wozu dies wohl verbaut ist, klar ist aber der S4 hat diesen "Sammler" vor dem MSD nicht und klingt deutlich sportlicher und lauter.

Ich bin mit dem Klangergebnis und der Optik nun echt top zufrieden. Jetzt bin ich noch gespannt was Zoran dazu sagt und ob dies noch einmal Einfluss nimmt oder es bei einer optischen und klanglichen Veränderung bleibt.
»quattrofever« hat folgende Dateien angehängt:
VW T4 Caravelle - 2,5 TDI Handschalter
Audi S6 (4G) Avant - 4,0 TFSI S-Tronic
Audi TT (8J) Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) Limousine - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

VCDS Userliste

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quattrofever« (4. Januar 2023, 10:19)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

earlgrey (04.01.2023)

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 4 480

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 1138 / 130

  • Nachricht senden

702

Mittwoch, 4. Januar 2023, 11:00

Ich würde meinen es ist eine H - Pipe.

Mehr dazu und Vergleich zueinander gibts hier.

https://www.youtube.com/watch?v=Dd43rwLHEW4

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich
  • »quattrofever« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 080

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: VW T4 Caravelle, Audi S6 (4G) Avant 4.0 TFSI, Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 859 / 807

  • Nachricht senden

703

Mittwoch, 4. Januar 2023, 12:00

Ich glaube dass der Drehmomentvorteil, den eine H-Pipe erzeugen würde, in dem Fall nicht zum Tragen kommt, da der Verbindungsbereich zwischen den Rohren zu groß ist. Eine H-Pipe hat ja eigentlich nur eine kleine Rohrverbindung, um den Unterdruck aus beiden Rohren mit nutzen zu können, dies gelingt meiner Ansicht nach aber nur, wenn die Verbindung nicht zu groß ist und nicht wie ein Sammler fungiert, wie es beim A4 eher aussieht.

Somit würde mich das Video darin bestärken, dass man nur die hohen, sportlichen Töne des V6 Klangs rausfiltern wollte.
Vielen Dank für das Video Didi.
VW T4 Caravelle - 2,5 TDI Handschalter
Audi S6 (4G) Avant - 4,0 TFSI S-Tronic
Audi TT (8J) Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) Limousine - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

VCDS Userliste

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quattrofever« (4. Januar 2023, 12:02)


DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 4 480

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 1138 / 130

  • Nachricht senden

704

Mittwoch, 4. Januar 2023, 12:11

Und das komische blecherne Geräusch wird eliminiert, was nich so toll klingt.

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich
  • »quattrofever« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 080

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: VW T4 Caravelle, Audi S6 (4G) Avant 4.0 TFSI, Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 859 / 807

  • Nachricht senden

705

Mittwoch, 4. Januar 2023, 16:13

Ja genau, das vermute ich auch, was da die VSD nicht rauslöschen, erledigt dann dieser Sammler.

Grundsätzlich würde ich bei dem Aufbau such vermuten, dass die Abgasgeschwindigkeit an der Stelle erst einmal runter geht (Verwirbelungen, größere gemeinsamer Querschnitt) und sich dann die Abgase vor den zwei Einlassen des MSD stauen und wieder beschleunigt werden wollen,..., daher gehe ich an dieser Stelle von einem Engpass gerade bei höheren Undrehungen aus, da es auch kurz nach den VSD noch stärker Einfluss nimmt als die Endtöpfe das könnten.
VW T4 Caravelle - 2,5 TDI Handschalter
Audi S6 (4G) Avant - 4,0 TFSI S-Tronic
Audi TT (8J) Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) Limousine - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

VCDS Userliste

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 450"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 252 / 198

  • Nachricht senden

706

Mittwoch, 4. Januar 2023, 16:21


Und das komische blecherne Geräusch wird eliminiert, was nich so toll klingt.


Das kann man auf jeden Fall im direkten Vergleich absolut bestätigen. Bei meinem A4 ist es noch vorhanden aber weitaus geringer (Scheppern im Stand beim stoßartigen Gasgeben)0

https://www.velocity-group.de/blog/worin…-x-und-h-rohre/
Audi A4 V6 Kompressor (450)
Audi S3 R4 Turbo 2010-2015 (385)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OberpfalzS3« (4. Januar 2023, 16:22)


El Manu

Soundfanatiker

  • »El Manu« ist männlich

Beiträge: 471

Registrierungsdatum: 31. Mai 2017

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 & A6 Avant TDI competition

Postleitzahl: 72379

Wohnort: Hechingen

Danksagungen: 104 / 209

  • Nachricht senden

707

Freitag, 20. Januar 2023, 11:28

Ich bin mit dem Klangergebnis und der Optik nun echt top zufrieden. Jetzt bin ich noch gespannt was Zoran dazu sagt und ob dies noch einmal Einfluss nimmt oder es bei einer optischen und klanglichen Veränderung bleibt.


Ja quattrofever, wirklich klasse, dass Du diesen Schritt an Deinem A4 gegangen bist. Sieht auch nochmal ne ganze Ecke besser aus mit 4 Rohren :)
Ich denke schon, dass der Zoran nun noch was rausholen kann, wenn dies das Nadelöhr in vergangenen Messungen war.

Bitte halte uns hier auf dem Laufenden :)
Audi A6 Avant 3.0 Bi-TDI Competition
Audi TT Roadster 3.2 quattro

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

quattrofever (20.01.2023)