Sie sind nicht angemeldet.

Abstimmung für Eure Motive im A3Q-Kalender 2019    ----KLICK---- Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 058

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 663 / 91

  • Nachricht senden

1 241

Montag, 21. Mai 2018, 10:27

Spurplatten sind so eine Wackelkomponente am Fahrwerk als auch defekte Radlager.

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich
  • »OberpfalzS3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 951

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 204 / 191

  • Nachricht senden

1 242

Montag, 21. Mai 2018, 17:30

Klar ist aber, ruppelt es stärker bei leichtem Bremsen und bei Vollbremsungen, dann kommt es von den Scheiben.

Yep, man merkt beim bremsen definitiv das etwas nicht mehr passt. Die neuen Scheiben habe ich eben bestellt. TAROX Zero, wie damals beim S3 - vorerst nur auf der VA.
Bis die Scheiben vorhanden sind schaue ich mir das Spiel zwischen Radnabe und Zentrierringe der Felgen genauer an. Da ich aber aufm A4 bereits andere Felgen mit Zentrierringe gefahren bin, vermute ich sehr stark das die ganze Problematik von den "billigen" ATE Aftermarket Scheiben kommt. Ein Fehlkauf der mir nicht nochmal passiert.
Ich sah es diesen Winter auch an den Winterreifen von Continental mit AO Kennung. Fahrgefühl und Grip ohne Makel meinerseits, Laufruhe passt, Profiltiefe sieht gut aus nach einem Winter und keine Auffälligkeiten im Lenkverhalten.
Wer billig kauft, kauft zweimal - passt nicht überall, aber mit Verstand und Bedacht kann man sich damit viel Ärger ersparen.

Mfg
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

quattrofever (23.05.2018)

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich
  • »OberpfalzS3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 951

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 204 / 191

  • Nachricht senden

1 243

Sonntag, 3. Juni 2018, 20:01

Update Bremsenrubbeln und Vibrieren im Auto

Hallo zusammen,
endlich gabs am Freitag die Möglichkeit neue Bremsscheiben einzubauen. Wie geschrieben sind es die TARO Zero Sportbremsscheiben, diesmal mit schwarzer Lackierung.
(Bilder von NEU zu alt habe ich angehängt), Kilometerstand 80.000
.
.
Problem war: Seit den ersten paar Bremsungen von 200kmh im NEU Zustand gabs beim bremsen immer mehr rubbeln, schlimmer wurde es wenn mehrfach gebremst wurde.
Zum Wechsel selbst brauch ich nicht viel erzählen, denn das geht an der VA recht schnell und war auch alles relativ einfach. Die alten ATE Scheiben waren ja gerademal 20.000km verbaut.
Nach dem Einbau der neuen Scheiben konnte man schon deutlich erkennen das die alten Scheiben nicht mehr in Ordnung waren. Denn nach den nun ersten 20-50km Fahrt erkennt man deutlich das die Beläge nur am äusseren Rand und inneren Rand greifen. Ein eindeutiges Zeichen das die alten Scheiben gewölbt/verzogen waren.
Jetzt nach ca. 200km kann ich das rubbeln beim bremsen nicht feststellen, es läuft alles einwandfrei - allerdings bremse ich noch recht vorsichtig bis die gesamte Fläche der Beläge aufliegt.
.
.

Problem 2 : Seit Kauf der ATE Racelight war ein Vibrieren im Auto zu spüren, nach Tausch der Felgen auf Garantie durch Höhenschlag war es weniger aber immernoch vorhanden.
Nachdem nun die Bremsscheiben als Fehlerquelle ausgeschlossen waren, dachte ich es könnten nur noch die Reifen sein. Mit 3,5mm Restprofil auch nicht mehr viel zum federn da an Profil.

Allerdings hatte ich letztens ja die ominöse Seite gepostet, wo man das Problem auch beim Spiel zwischen Radnabe und Felge lokalisieren konnte. Wenn der Durchmesser von Radnabe zu klein wird (durch Verschleiss) oder der Durchmesser der Felgen/Zentrierringe zu groß ist, dann hat das Rad die Möglichkeit auf der Nabe sich zu verschieben.
HALT dafür sind ja die Schrauben da....denkt ihr - ja das dachte ich bisher auch....
Nun kam aber auf VOX bei den AutoDoktoren heute ein Fall mit einem Golf der durch Distanzscheiben das gleiche Phänomen wie mein A4 aufwies und da war der Fehler ähnlich. Die Distanzen setzten das Rad soweit nach aussen das es nicht mehr auf dem Ring zentriert wurde sondern in der Schräge zum besseren aufstecken festsaß. Das ich genauso als hätte der Durchmesser der Felgen zuviel Spiel.Darum entschied ich mich kurzerhand den Tipp der ominösen Seite zu folgen und hab das Spiel ausgemessen: ø Radnabe 66,0mm auf allen 4 ! ø Zentrierringe 66,6mm, denn die hatte ich vor 2 Wochen erst neu gekauft für die Sommersaison.
Und hier liegt auch der Teufel - 0,6mm Spiel ist eindeutig zuviel für eine Zentrierung. Hab deshalb kurzerhand mit FOLIE das Spiel eliminiert sodass die Felgen passgenau auf die Nabe passen.

Probefahrt: Fahrgefühl um Welten besser, fast keine Vibration mehr zu spüren.
Nun muss ich also feststellen ob NEUE Radnaben überhaupt 66,6mm haben oder ob die von Werk aus schon weniger ø aufweisen. Sollte es der Fall sein das neue Radnaben die 66,6mm haben, dann wäre eine Überlegung diese bei Gelegenheit tauschen zu lassen. Obwohl alle Radlager selbst noch in Ordnung sind, kein Spiel beim Wackeln am Rad.
Mfg
Andreas
»OberpfalzS3« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMAG0204.jpg (2,69 MB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. September 2018, 13:56)
  • IMAG0210.jpg (2,4 MB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Juli 2018, 11:20)
  • IMAG0208.jpg (2,4 MB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Juli 2018, 11:20)
  • IMAG0206.jpg (2,92 MB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. September 2018, 13:56)
  • IMAG0212.jpg (2,05 MB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. September 2018, 13:56)
  • IMAG0218.jpg (2,3 MB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. September 2018, 13:56)
  • IMAG0216.jpg (2,55 MB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. September 2018, 13:56)
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OberpfalzS3« (3. Juni 2018, 20:03)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

quattrofever (06.06.2018), coolhard (06.06.2018)

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 882

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 616 / 529

  • Nachricht senden

1 244

Mittwoch, 6. Juni 2018, 16:49

Wir hatten es ja schon live besprochen aber das Phänomen mit der Radnabe ist echt ein Ding. Würde mich mal interessieren ob andere ein ähnliches Problem kennen, das sich die Radnaben so stark abnutzen oder einfach die Nabe gar nicht so groß ist wie von Audi angegeben.

Du wolltest ja noch den Innendurchmesser der inneren Nabe einer Audifelge messen, da bin ich echt gespannt was rauskommt.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich
  • »OberpfalzS3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 951

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 204 / 191

  • Nachricht senden

1 245

Mittwoch, 6. Juni 2018, 17:19

Hey,
die Winterräder haben auch 66,6mm Durchmesser. Jetzt müsste man nur noch wissen was neue Radnaben für einen Durchmesser haben, denn 66,0 finde ich schon recht klein - oder doch normal ?!?
Ich hab heute das gehärtete Metallfolien zwischen die Zentrierringe und Radnabe montiert, das die Felgen nun gut sitzen. Mehr kann ich im Moment nicht tun, da neue Radnaben sich nicht wirklich lohnen nach 80t km und 200€ das Stück. :S
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 882

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 616 / 529

  • Nachricht senden

1 246

Mittwoch, 6. Juni 2018, 17:51

Das gibt es doch echt nicht, das sind 0,6 mm Spiel, das es damit zu Vibrationen kommen kann ist doch klar oder?

Wäre super wenn sich einer der anderen noch meldet ob so ein Unterschied zwischen Nabe und Felge normal ist, mir kommt das auch zu viel vor und wie du sagst wird es ja auch besser wenn man etwas einlegt. Neue Radnaben würde ich bei der Laufleistung auch nicht verbauen, zudem glaube ich werden die neuen vermutlich auch noch die gleichen Maße haben.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich
  • »OberpfalzS3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 951

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 204 / 191

  • Nachricht senden

1 247

Freitag, 6. Juli 2018, 13:00

Hey,
nach nun 4 Wochen "Testbetrieb" kann ich sagen, das die Unwucht dauerhaft niedrig bleibt. Es ist somit das Spiel der Nabe/Felge was bei mir das Vibrieren im Auto verursacht hat.
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 882

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 616 / 529

  • Nachricht senden

1 248

Freitag, 6. Juli 2018, 16:15

Das ist ja echt ein Ding,..., wenn da mal nicht mutwillig von Audi mit anderen Maßen gearbeitet wird, damit deren Felgen immer besser "passen" als Zubehörfelgen.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 840

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 901 / 1321

  • Nachricht senden

1 249

Freitag, 6. Juli 2018, 16:26

Bei den 18 Zoll ats habe ich bisher nichts bemerkt.

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 278

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 477 / 475

  • Nachricht senden

1 250

Freitag, 6. Juli 2018, 19:36

auch meine OZs sitzen mit den korrekten Zentrieringen spielfrei auf der Nabe
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich
  • »OberpfalzS3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 951

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 204 / 191

  • Nachricht senden

1 251

Samstag, 1. September 2018, 18:21

Hey,
könnte ihr bitte die nächste Zeit beim Räderwechsel nachmessen, was eure Radnaben für Durchmesser haben? Sollte sich da überall eine 66,6mm ergeben, muss ich nächstes Jahr die Radnaben neu machen lassen.
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher