Sie sind nicht angemeldet.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Rebisabi

Anfänger

  • »Rebisabi« ist männlich
  • »Rebisabi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. Januar 2005, 09:02

Batterie im A3 (SB) 3.2 ?

Die Batterie befindet sich im Gegensatz zu anderen Fahrzeugen im Kofferraum. Da ich ev. eine Gepäckraumschale aus Hartplastik zu meinem Fahrzeug Ende Mai bestellen möchte, ergilbt sich bei mir die folgende Frage:
Ist die verbaute Batterie wartungsfrei, d.h. ohne Einfüllstutzen, oder wartungsarm?

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 43 658

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1688 / 927

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. Januar 2005, 09:13

hallo,
erstmal herzlich willkommen hier.
die batterie ist wartungsarm, wird aber glaub bei inspektionen kontrolliert.
anschlüsse gibt es nicht die stören.
hier siehst du den einbau der batterie

ich hab auch eine schale drin
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle

Rebisabi

Anfänger

  • »Rebisabi« ist männlich
  • »Rebisabi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. Januar 2005, 09:21

Danke für die turboschnelle Antwort ;) Tschüß und gute Fahrt!

Mr.ICM

Schüler

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 14. März 2013

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2 V6 2004 8P

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Januar 2015, 16:51

Ist zwar schon lange her aber betrifft das selbe..


Meine Batterie hat den Geist aufgegeben. Nicht mal der Warnblick-Schalter leuchtet mehr ^^
Überbrücken hat nicht geholfen.
Weiss da einer nen Tipp?
oder die genaue Bezeichnung der Batterie, damit ich mir ne neue kaufen kann..
Grüsse

3.2user

Fortgeschrittener

Beiträge: 182

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2014

Aktuelles Auto: Audi TT

Wohnort: BS

Danksagungen: 17 / 61

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Januar 2015, 17:13

hast du die batterie übermäßig im Stand genutzt, radio etc?
Ich hab es noch bei keinem Auto vollbracht eine Batterie so zu entladen, das nichtmal mehr der Warnblinker funktioniert.
Kann ich mir kaum vorstellen, das man das so schafft, ohne das da nen Verbraucher am Werk ist der dauerhaft was zieht.

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 788

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 888 / 1295

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Januar 2015, 17:45

Batterie war 4 J alt beim Kauf und gab den Geist auf.
Die neue hielt 2 J und war dann tiefentladen,(kein Fremdstart möglich) ,ohne daß etwas gefunden wurde an heimlichen Verbrauchern.
Jetzt seit 3 J soweit i.O.

Es gibt ja schon einige threads zu den möglichen Akku/Batterien im forum.

Die aktuelle OEM kann man über die Fahrgestellnr bei Audi beziehen ,kostete mal 295€….

Es gibt auch Leute ,die mit anderen günstigeren zurechtkommen.Aber da hat jeder seine eigenen Ansichten.

TN bei mir war am 3.2.12: 000 915 105 CD

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 733

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, MG MGF Trophy, VW Passat Variant VR6 3,6

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 602 / 510

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. Januar 2015, 08:25

Mit Varta Silver habe ich gute Erfahrungen gemacht. Preis- Leistung ist bei denen unschlagbar.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 788

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 888 / 1295

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. März 2018, 17:03

Dazu die aktuelle Ergänzung. Habe vor 2 Wochen ebenso ersetzt mit wieder TN 000915105 CD (jetzt gr.Mchner Händler ca 390€)

aktuel im Netz(Suche nach obiger TN) Varta Batterie als obiger OEM TN Ersatz : Varta Silver dynamic AGM Art 901080D852 ca 172€ +Pfand.

Sollte also AGM durch AGM ersetzt werden.Sparen könnte man aber wohl ganz gut.

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 208

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8VA

Wohnort: Wien

Danksagungen: 462 / 452

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. März 2018, 18:20

Die Preise für Batterien werden aktuell vom Wasserstand des nächsten großen Flusses abgeleitet:
gestern eine neue Varta statt 214€ um 99€ beim Händler ums Eck inkl. Umbau und Entsorgung der alten
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

earlgrey (22.03.2018)

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 788

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 888 / 1295

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. März 2018, 19:48

So,entsprechend meines Hinweises von post 8 hier mal eine eigene Historie zur Batterie/Akku im 3.2er.

Baujahr 8/05 , Standheizung , Ausstattungscode Batterie 75 Ah/ 420 A ,AGM (800) J1N

gekauft 12/09 ,war für Probefahrt an Ladegerät. 1 Monat später ,Batterieprobleme ,bei Werkstatt Starthilfe und zur verkaufenden Werkstatt geschickt,dort wurde eine neue im Rahmen des Gebrauchtwagenverkaufs verbaut:

TN ..915105 DH mit 80/380/640 ,was ich mal so hingenommen habe mangels anderer Info.Bin von Original ausgegangen natürlich.

Ausfall der Batterie Winter 2011/2012 : nach Stillstand 1 Woche auch mit -20 Grad: Auf FB Öffnen keinerlei Reaktion. Starthilfe nicht geklappt.
Auf Batterie pol die Prägung 9/2009 , in eigener Leistung eingebaut die nach FIN besorgte neue Batterie : ..915105 CD entsprechend Serie s.o.
Wunderte mich wegen leicht abweichender Angaben und anderer Buchstabenkennung.

Jetzt 2/2018 fast das gleiche Spiel: nicht Startbar(Polprägung 11/2011) ,auch nicht Starthilfe ,wahrscheinlich wegen zu geringem Kabeldurchmesser,habe jetzt auf 25mm er-
höht. Alter Akku im Keller mit C-tek nach 6 Std bereits wieder als startfähig bezeichnet...jetzt in Reserve.
Neuer OEM Akku ...915105 CD (Preisanstieg in München in 6 J um 100€...no further comment.

Fazit: Beim Austausch direkt nach dem Gebrauchtkauf wurde unter Gewährleistung eine billigere ,eigentlich nicht passende NICHT AGM Batterie
verbaut.Mangels TN_VergleichInfo war ich von -wie ab Werk- ausgegangen.Das war dann wohl auch der Grund letztlich für den frühen Ausfall.Dazu wurde mir jetzt auch klar ,warum ich beim 2012 Eigenaustausch den Entgasungschlauch NICHT ANGESCHLOSSEN vorfand , war ja keine AGM.

Des weiteren wurde mir klar : wenn es bereits Startschwierigkeiten gibt,ist eine WIRKLICH LÄNGERE Fahrt nötig ,um für folgende Problemnächte wirklich
eine signifikante Aufladung zu sorgen. 2/2018 waren 20 km nicht genug vor Minus 15 Grad.

Ich habe ja unter diesen Vorzeichen ziemlich alles relevante in den threads nachgelesen und bleibe auch wegen der Standheizung bei OEM , hätte aber
bei meinem (inzwischen) Stammhändler in Erding gut 65 € weniger gezahlt als in München. Jetzt habe ich aber immerhin eine Reserve im Keller...,
und die wird ja direkt an den Polen (nicht über Starthilfenippel) hoffentlich vollständigste geladen.

Soweit ich in den verschieden threads gelesen habe, sind auch bei TT 8N und 8J 3,2ern AGM Batterien verbaut ab Werk. Oben kann man lesen ,wie es eventuell zu anderen Teilen kommen kann,wenn eine Werkstatt zB beim Gebrauchten die Kosten gering halten will.


PS: irgendwo habe ich gelesen,daß Wechselkosten/Austausch vor Jahren in der Werkstatt so ca 62 € waren,das habe ich wenigstens bereits 2x gespart,
es war aber ziemlich kalt.. Und neucodieren/anlernen musste ich überhaupt nichts.

Fazit nr2: auch gleich lautenden TN können mit anderen BuchstabenAnhängen etwas ganz anderes bedeuten,wie hier zB AGM oder nicht AGM.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »earlgrey« (22. März 2018, 20:02)


quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 733

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, MG MGF Trophy, VW Passat Variant VR6 3,6

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 602 / 510

  • Nachricht senden

11

Freitag, 23. März 2018, 09:21

Kurze Ergänzung zum "Entgasungsschlauch", dieser wird bei allen wartungsfreien Batterien verwendet die sich im Innenraum eines Fahrzeuges befinden, dabei ist es egal ob es eine AGM oder normale Batterie ist die wartungsfrei ist. Die Anschlüsse zum Entgasen sind dann immer vorhanden, auch an beiden Seiten und jeweils ein weißer/schwarzer/durchsichtiger Stopfen drin den man entfernen und den Schlauch anschließen muss, damit die Gase nicht in den Innenraum gelangen. Das ist notwendig, da sonst beim Laden zu viel Druck in der Batterie entstehen wird, ist also unabhängig von der AGM Thematik.

Zudem streiten sich auch die Geister was eigentlich AGM Batterien sind, manche bezeichnen bereits wartungsfreie Batterien als AGM Batterien, das ist aber natürlich Quatsch. Genauso sind Gelbatterien keine AGM Batterien. AGM Batterien haben einen Glasfaser-Seperator (was auch immer das bedeutet), ist also nur intern anders aufgebaut und von außen ohne Beschriftung nicht erkennbar. Dieser Separator führt dazu das sie wirklich wartungsfrei sind, denn nicht wartungsfreie Batterien verbrauchen sich, AGM Batterien allerdings durch die Einlagerung der Elektrolyte in dem Separator nicht. Wie auch immer, bei mir haben AGM nie länger gehalten als normale und besser gestartet haben sie auch nicht, meiner Ansicht nach also irgendwie eine überteuerte Bezeichnung die nichts bringt,..., mir bisher jedenfalls nicht.

Gelbatterien haben dann den Vorteil das sie eben nicht so richtig auslaufen können, dafür haben die wiederum andere Nachteile.

Dann gibt es noch die extrem leichten und verdammt teureren Batterien zum Gewicht sparen:
https://www.liteblox.de/shop/
Diese bieten zukünftig sogar noch einige Features mehr als nur Strom zu liefern aber bei den OEM Preisen die earlgrey gerade schon aufgezeigt hat, kommt man schon fast in solche Preisregionen,..., natürlich für den Einsatz eines Fahrzeuges mit sehr vielen Komfortfunktionen auch überdenkbar. :D
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 788

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 888 / 1295

  • Nachricht senden

12

Freitag, 23. März 2018, 10:15

Ich wollte nur einmal meine Batterie-Historie aufzeigen unter OEM Bedingungen.

Auffällig war für mich nur eines: die nicht entsprechend der FIN verbaute Batterie ,die bereits nach 2 Jahren Probleme machte.

Auch ich habe früher praktisch keine Probleme mit der Lebensdauer oder dem Startverhalten gehabt. Der Corsa steht seit 10 Jahren draussen,seit 8 J
direkt vor dem A3. Der Corsa bekam nach 7 Jahren eine neue Batterie -nicht wegen Problemen- sondern wegen eines sehr günstigen Angebotes meiner
Werkstatt und unter dem Eindruck der A3-Probleme.
Ein weiterer Grund für fehlende sonstige Probleme ist die Tatsache ,daß ich früher einen Wagen nur ca 4 J gefahren habe,selbst Reifen brauchte ich
so nicht neu kaufen...

Zum Entgasungsschlauch: wie auch immer ,der lag einfach daneben nach dem Besuch bei Audi,wo ich 2012 den ersten Wechsel überprüfen ließ.Dazu
wurde dann dort auch noch ein Kabelwirrwarr beim oberhalb des Batteriefachs in Schaumstoffform untergebrachten DVB-T Empfängers angerichtet,alles einfach irgendwie
reingestopft,nichtmal die Kofferraumbodenabdeckung passte mehr.Beste Voraussetzung für Falschkontakte. Ende der Geschäftsbeziehung .

Ich kann jeden verstehen ,der etwas günstigeres verbaut ,dann aber am Besten ohne Problemdruck.Mein Ärger hält sich bei der Audi-Apotheke trotzdem in Grenzen.

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 733

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, MG MGF Trophy, VW Passat Variant VR6 3,6

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 602 / 510

  • Nachricht senden

13

Freitag, 23. März 2018, 10:42

Ja das hatte ich auch so verstanden, ich wollte nur ein paar Zusatzinfos los werden, ist aber wirklich interessant das deine zweitverbaute Batterie so früh den Geist aufgab.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie